„Die Basis für Gesundheit und Wohlbefindens liegt im kleinsten Baustein unseres Körpers – der Zelle.“


CYL AIRNERGY gratuliert HCB Südtirol Alperia zu diesem wichtigen Sieg!

HCB Südtirol dreht das Spiel

Am Dienstagabend empfing der HCB Südtirol Alperia vor Heimkulisse die Gäste aus Salzburg. Die Anspannung war groß, denn der HCB Südtirol Alperia war natürlich fest entschlossen mit den bestmöglichen Voraussetzungen zum alles entscheidenden siebten Spiel am Freitag nach Salzburg reisen. Ein Sieg war also wichtig wie nie.

Das erste Drittel des Spiels gestaltete sich für HCB Südtirol Alperia schwierig und kräftezehrend denn über die Hälfte dieses Spielabschnitts war man durch zahlreiche Strafminuten durchgehend ein Mann weniger auf dem Eis. Dennoch gelang es entschlossen zu verteidigen und alle Unterzahlsituationen, ohne Gegentreffer zu überstehen. Das hohe Tempo der Partie forderte jedoch bald seinen Preis. In Minute sechs ging Salzburg durch Cijan in Führung. Trotz Unterzahl markierte HCB Südtirol Alperia aber bald darauf den Ausgleich. Durch ein tolles Zusammenspiel von Egger und Smith gelangte der Puck zu Miceli, welcher mit einem klasse Slapshot sehenswert den Ausgleich markierte.

Im zweiten Abschnitt der Begegnung erlebten die 6700 Zuschauer eine Glanzleistung des HCB Südtirol Alperia. Red Bull Salzburg wurde klar beherrscht und eine verdiente Führung war die Folge. HCB Südtirol Alperia erarbeitete sich zuerst zahlreiche Großchancen durch Smith und Frigo, welche aber nicht genutzt werden konnten. Nachdem Smith einen schön herausgespielten Penalty nicht nutzen konnte, war es in der elften Minute aber endlich so weit. Oleksuk verwandelte nach einem hervorragenden Pass von Glira mit einem Volley. Fünf Minuten später kam es jedoch durch Müller von Red Bull Salzburg zum plötzlichen Ausgleich. HCB Südtirol Alperia lies sich dadurch aber nicht verunsichern und ging drei Minuten vor Ende des zweiten Abschnitts nach schöner Vorarbeit von Miceli und Egger durch Petan mit 3:2 erneut in Führung.

Im letzten Durchgang des Spiels machten die Profis von HCB Südtirol Alperia genau da weiter, wo sie aufgehört hatten. Erneut wurde ordentlich Druck auf die Salzburger Gäste ausgeübt, ohne dabei die eigene Defensive zu vernachlässigen. Zuerst erhöhte Gartner durch einen Treffer in die Kreuzecke für HCB Südtirol Alperia auf 4:2, kurz darauf gelang Bernard in einem hart erarbeiteten Überzahlspiel die Erhöhung der Führung auf 5:2. Salzburg konnte durch Müller noch verkürzen doch schließlich erzielte Frank nach ausgezeichneter Vorarbeit von Frigo das 6:3 für HCB Südtirol Alperia und entschied das Spiel somit vorzeitig.

Kommenden Freitag wird es in der Eisarena in Salzburg dann richtig heiß hergehen. Dort findet das entscheidende siebte Spiel der Finals der Erste Bank Eishockey Liga Österreich (EBEL) zwischen Red Bull Salzburg und HCB Südtirol Alperia statt.

CYL AIRNERGY wünscht dem HCB Südtirol Alperia mithilfe schneller Regeneration und natürlicher Leistungssteigerung viel Erfolg bei diesem wichtigen Spiel!